ITALIEN
08/2017 – 07/2018

Verona from above

Dank meiner Arbeitstätigkeit durfte ich ein Jahr lang in Verona im schönen Veneto im Norden Italiens leben und arbeiten.

Es war ein wunderschönes, aber auch anspruchsvolles Jahr. Zwischen Dienst im Depot und dem Drücken der Sprachschulbank wurden unzählige Kilometer auf Schienen und Autobahnen abgespult um auch die abgelegensten Stadien des Landes zu erreichen.

Auch wenn es mittlerweile schon einige Jahre zurück liegt, fehlt mir das Land immer noch – die Sprache, die Menschen, das Essen, der Lebensstil und das Gefühl, dass sich jedes Wochenende wie ein kleiner Urlaub anfühlt.
Italien ist absolut ein ganz spezieller Fleck auf dieser Erde!

Italia, tu mi manca!

Ponte e Castello Scaligero, Verona

un Bar, Verona
Torre dei Lamberti, Verona
Ponte della Vittoria, Verona
Reschensee / Lago di Rèsia, Vinschgau, Südtirol
Chiesa di San Fermo Maggiore, Verona

Abseits der Zeit in und um Verona verbrachte ich auch viel Zeit unterwegs kreuz und quer in Italien. Nicht ausschließlich um Fußballstadien zu besuchen und zu porträtieren, aber auch um Landschaften und Gegenden zu besuchen, welche ich noch noch nicht so gut kannte.

Einer dieser Ausflüge führte uns in die Toskana und in das Dorf Sant’ Anna di Stazzema, gelegen in den Bergen über Lucca. Ein Ort an welchem am 12. August 1944 ein Massaker von deutschen Soldaten an der Dorfbevölkerung verübt wurde.

Im Gedenken an die Opfer, Sant Anna di Stazzema
Il Campo della Memoria / Feld der Erinnerung, Sant Anna di Stazzema